Aufbau ziviler Strukturen in Afghanistan
(© dpa)
Deutschlands Beitrag zur europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik, Europas Rolle in einer sich verändernden Welt, die neue Nato-Strategie, die besondere Bedeutung der Türkei für die europäische Sicherheit und die Zukunft Afghanistans: Das sind einige der Themen auf dem 9. Kongress zur Europäischen Sicherheit und Verteidigung, der diese Woche am 9. und 10. November in Berlin stattfindet. Eröffnen wird die internationale Veranstaltung Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg mit einem Vortrag zum Thema „European Security and Defence Architecture – Germany’s contribution“.

Die im Vertrag von Lissabon verankerte gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Europäischen Union (GSVP) wird von Deutschland umfassend unterstützt. Deutschland hat sich dabei vor allem für den Aufbau ziviler und militärischer Fähigkeiten eingesetzt und ist heute mit Polizisten, Zollbeamten und Experten an fast allen zivilen GSVP-Missionen beteiligt. Seit zwei Jahren ist die deutsche Marine im Rahmen der EU-Mission „Atalanta“ erfolgreich im Einsatz bei  der Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias.

Auf dem Balkan fördert Deutschland den Aufbau von Institutionen für Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und den Schutz von Minderheiten im Kosovo: Mehr als 100 Polizisten und zivile Experten unterstützen die EULEX-Mission. Ebenfalls im Kosovo setzt sich die Bundeswehr im Rahmen des KFOR-Einsatzes der Nato für die Stabilität der Region ein. Mit 1500 Soldatinnen und Soldaten ist Deutschland aktuell der größte Truppensteller. In Afghanistan wiederum beteiligt sich Deutschland an dem von den Vereinten Nationen mandatierten internationalen Militäreinsatz und  engagiert sich stark beim zivilen Wiederaufbau – mit Projekten von der Polizeiausbildung über Bildungsarbeit bis hin zur Gesundheitsversorgung.

Innerhalb der Vereinten Nationen unterstützt Deutschland die Weltorganisation auf vielfältige Weise bei der Verwirklichung ihrer Ziele – in den Jahren 2011/2012 auch als nicht-ständiges Mitglied im VN-Sicherheitsrat, dem wichtigsten Gremium der Staatengemeinschaft und Herzstück der internationalen Friedensordnung. 

www.euro-defence.eu

© www.magazine-deutschland.de

Sie verlassen die mobil-optimierte Website der Deutschen Auslandsvertretung.